Ausbildung Altenpflegehilfe

Die 1jährige Ausbildung in der Altenpflegehilfe vermittelt die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine qualifizierte Betreuung und Pflege alter Menschen in stabilen Pflegesituationen unter Aufsicht einer Pflegefachkraft erforderlich sind.

Während der Ausbildung werden die Teilnehmer/-innen in mehrwöchigen Theorie- und Praxisblöcken geschult. Von den insgesamt 1.650 Stunden entfallen auf den praktischen Teil der Ausbildung 900 Stunden, die in stationären und ambulanten Altenpflegeeinrichtungen absolviert werden. Der fachtheoretische und fachpraktische Unterricht im Fachseminar umfasst 750 Stunden.

Unterrichtsinhalte sind z.B.:

  • Theoretische Grundlagen in das altenpflegerische Handeln  einbeziehen
  • Alte Menschen in stabilen  Pflegesituationen unter Aufsicht  situationsbezogen pflegen
  • Alte Menschen bei der  Lebensgestaltung unterstützen
  • Berufliches Selbstverständnis  entwickeln

Übergangsmöglichkeit: nach bestandener Abschlussprüfung besteht die Möglichkeit,  in die 3jährige Fachkraftausbildung zu wechseln. Bei guten Abschlussnoten ist eine Verkürzung um 1 Jahr auf Antrag möglich.

Neben der gesundheitlichen und persönlichen Eignung ist für die 1jährige Ausbildung mindestens der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erforderlich.

Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. September.

 

Finanzierung durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Agenturen für Arbeit bzw. die Jobcenter.

 

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Reick
(Fachseminarleiter)
Rosenstraße 67
46049 Oberhausen
 
Tel.: 0208-820690
Fax.: 0208-820698