Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit ist ein entscheidender Baustein der kommunalen Bildungslandschaft in Oberhausen. Seit der Einführung von Schulsozialarbeit an unterschiedlichen Schulformen, hat sich dieses Handlungsfeld der Jugendhilfe in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Oberhausen an den ausgewählten Standorten etabliert.

Sie versteht sich als Prävention vor Ort und ist daher ein niederschwelliges Angebot mit aufsuchendem Charakter. Primär ist sie auf die Beratung, Begleitung, Unterstützung und Förderung der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet, steht aber auch den Eltern und der Lehrerschaft zur Verfügung.

Die Schwerpunkte der Schulsozialarbeit bilden die Arbeitsfelder:
Einzelhilfe und Beratung, Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte, Offene Angebote, Gemeinwesenarbeit und Vernetzung - die sich an den realen Bedürfnissen des Alltags orientieren und eine enge Kooperation zwischen Schule
und Jugendhilfe bedingen.

Als Teil der Jugendhilfe sind die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter der AWO in Oberhausen wichtige Partner in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung junger Menschen. Ein tragfähiges und engmaschiges Netz
ist hierbei eine wesentliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Zusammenwirken
aller Beteiligten.

 

Kontakt:

Arbeiterwohlfahrt Oberhausen e.V.
Servicezentrum
Elsässer Straße 17-19
46045 Oberhausen

Tel.: 0208 - 85 000 80
Fax: 0208 - 85 000 90

Geschäftsstelle der
Arbeiterwohlfahrt Oberhausen e.V.
Essener Str. 100a
46047 Oberhausen

Tel.: 0208 - 85 000 70
Fax: 0208 - 85 000 31